dfg - Ausgabe 41 - 13

Hersteller MC.B Verlag GmbH

Artikel-Nr.: SW10022

 

Als Sofortdownload verfügbar

17,67 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "dfg - Ausgabe 41 - 13"

Diese Woche im dfg - Dienst für Gesellschaftspolitik - Ausgabe 41 - 2013

dfg 41 - 2013

Auf Seite 2:
Gesetzliche Krankenversicherung:
MDK Rheinland-Pfalz: Die Koalition der Neider bläst zum Halali

(dfg 41 – 13) Am 16. Oktober 2013 kommen im rheinhessischen Alzey die Mitglieder des Verwal- tungsrates des MDK Rheinland-Pfalz zu einer „außerordentlichen nicht-öffentlichen Sitzung“ zu- sammen, um einen endgültigen Schlußstrich unter ein von langer Hand geplantes Vorhaben zu ziehen. Man will den seit 1998 amtierenden Geschäftsführer der Körperschaft, Dr. PH Dr. rer. pol. Gundo Zieres (46), via „Amtsenthebung“ entsorgen und dann am liebsten mit Hilfe einer außerordentlichen Kündigung „ohne Frist“ in die Wüste schicken. So sieht es die nur fünf Punkte umfassende Tagesordnung vor, die der dfg-Redaktion vorliegt. Gelingt die Amtsenthebung, dann wären führende Vertreter des Ersatzkassenverbandes vdek am Ziel ihrer Wünsche. Sie könnten mit dem seit dem 1. Januar 2011 als vdek-Landesleiter in Rheinland-Pfalz fungierenden Martin Schneider (47) einen eigenen Mann in Alzey als MDK-Geschäftsführer installieren und nach dem MDK Nordrhein einen weiteren, wichtigen Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) „übernehmen“ (vgl. dfg 40 – 13, S. 10). Die groteske, „moderne Hexenjagd“ vom Rhein (vgl. dfg 20 – 13, S. 2ff.) könnte mit der Erlegung der Beute erfolgreich abgeschlossen werden und nicht nur die vdek-Strategen das „Halali“ blasen lassen.

Auf Seite 5:
Ärzte:
HÄV expandiert wieder, setzt weiter auf seine HÄVG und den Partner Deutsche Telekom

(dfg 41 – 13) Der Deutsche Hausärzteverband (HÄV) sieht sich nach einer wirtschaftlichen Krise wieder im Aufwind. Das geht nicht nur aus dem Text des Rechenschaftsberichtes des amtierenden Bundesvorsitzenden Ulrich Weigeldt (63) anläßlich der letzten Delegiertenversammlung des Verbandes am 25. September 2013 in Berlin hervor, sondern auch aus den Meldungen, die die Kölner Verbandstochter, die HÄVG - Hausärztliche Vertragsgemeinschaft AG, in den letzten Wochen und Monaten produzierte. So sollen nicht nur eine neue Verlagstochter für die Verbandspostille „Der Hausarzt“, sondern auch die intensivierte Partnerschaft mit der Deutschen Telekom AG die Verbandsfunktionäre und damit die hausärztliche Basis erfreuen.


Auf Seite 7:
Gesetzliche Rentenversicherung:
rvDialog: Nach „Zensur“- und „Maulkorberlaß“-Vorwürfen knickt DRV Bund-Direktorium ein

(dfg 41 – 13) „Das Direktorium hat entschieden“, daß bei der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund) keine weiteren Migrationen der neuen Software rvDialog stattfinden, bis „die technisch und fachlich zu lösenden Herausforderungen … geklärt sind“. Mit dieser dürren Mitteilung informierte am 2. Oktober 2013 die Körperschaft ihre Mitarbeiter. Der Entscheidung vorausgegangen waren am 30. September und 1. Oktober 2013 Beschäftigtenversammlungen, an denen mehrere hundert Mitarbeiter teilgenommen hatten und in denen „fast ausnahmslos Kritik an rvDialog geübt“ worden sein soll. Zuvor hatte die Berliner ver.di-Betriebsgruppe (BGV) konkrete „Zensur“-Vorwürfe gegenüber dem dreiköpfigen Direktorium und Abteilungsleitern erhoben und einen „Maulkorberlaß“ von Seiten der Leitung des Hauses vermutet. Außerdem befürchtete sie, daß Mitarbeiter buchstäblich „verheizt“ würden. Trotz aller internen Vorwürfe „feierten“ die Projektverantwortlichen sich am Abend des 1. Oktober 2013 im brandenburgischen Erkner „mit Stolz“ auf das Erreichte als wäre zuvor nichts geschehen.

Auf Seite 9:
Personalia / Berliner Szene
- Neues Amt für Johannes Singhammer
- DGB stellt personelle Zukunftsweichen
- Erneuter Personalwechsel bei der Securvita Krankenkasse
- Chef der Gothaer Krankenversicherung AG stieg auf
- Deutscher Ärztinnenbund setzt auf Kontinuität
- BAYER Healthcare erhält neuen Vorstandschef
- BAH: Regenauer folgt auf Hoffmann
- Peter Dussmann (1938 – 2013)
- Und dann war da noch …

 

Hersteller-Beschreibung "MC.B Verlag GmbH"

Beschreibung